PRESSE


17.03.2008 - Pressemitteilung - "Schutzengel: Der einfache Weg zur Einsparung von CO2"
  Pressemitteilung herunterladen (PDF)


Bild des Schutzengel-Passes


[vergrössern]




Das Projekt bietet :
  • jedem Schweizer an, ein « Schutzengel des Planeten » zu werden und zu realisieren, welche positiven Auswirkungen seine bewusste Verhaltensänderung Tag für Tag hat
  • eine informative Homepage mit einem Zähler, der das total eingesparte CO2 aller Teilnehmer in Echtzeit anzeigt, weitere Anregungen zur aktiven Teilnahme und die Möglichkeit seinen persönlichen Schutzengel-‘Pass’ anzufordern
  • Einen (Papier-) Pass für jeden Teilnehmer
  • verschiedene Anlässe (wie z. B. das Festival de la Terre mit thematischem Parcours), welche zur Teilnahme und Bestellung eines persönliches Passes einladen
  • Werbe- und Kommunikationsmittel
  • Medienpartner (Zeitung, Radio) für die Lancierung und Begleitung der Aktion, vierzehntäglich, mit den erzielten Resultate (Summe des eingesparten CO2)


KONTAKT :
Olivier Schneuwly - Barbara Steudler
NiceFuture, Boisy 3, 1004 Lausanne
079 271 25 49
021 647 25 29
olivier.schneuwly@nicefuture.com
barbara.steudler@nicefuture.com




< home

WIE BITTE ?
Die Aktion « Schutzengel des Planeten » lädt monatlich zu einer 'Guten Tat' ein. Diese ermöglicht jedem, seine CO2-Verschmutzung zu reduzieren.
Die Aktion wurde Ende Juni 2007 von NiceFuture lanciert.
L'action Anges Gardiens de la Planète est reconnue comme 'Activité de la Décennie pour l'éducation en vue du développement durable' par la Commission suisse pour l'UNESCO

Wir sind bereits

5'758 Engel

Einsparung Vormonat

619 kg CO2

Einsparung TOTAL

1'770'463 kg CO2
LOGIN (Benutzerprofil) :
Ihre Email   
Ihr Passwort 
Ich möchte gerne ein Benutzerprofil erstellen

Ich habe noch kein Passwort
BESTELLEN SIE
IHREN PASS GRATIS

 Erzengel des Monates :
 François Vé

Erzengel des Monates : François Vé  Ecoutez la chanson "Jaune-Vert" !
Haben Sie gewusst?

Sanyo bietet eine Alternative an: CDs aus Mais. Diese sind innert 50 bis 100 Jahren abbaubar, was vom ökologischen Standpunkt her vertretbar ist. Diese CDs sind jedoch (noch) etwa dreimal so teuer wie herkömmliche.
Slashdot.org
PcWorld.com

DIESE SEITE
WEITEREMPFEHLEN AN